Werberezeption

Die Werbewirkung tagesaktueller Medien

Die Intermedia-Studie "Werberezeption" dokumentiert auf Basis repräsentativer Befragungsdaten, wie Medien und Werbung in den Lebensalltag der Bevölkerung eingebunden sind.

Entscheidend für die Wahrnehmung der Werbung ist die jeweilige Rezeptionsverfassung, in der sich die Mediennutzer befinden. Diesen Zusammenhang zwischen Verfassung und Werbewirkung beleuchtet die Untersuchung „Werberezeption“ mit Blick auf die vier tagesaktuellen Medien Zeitung, Hörfunk, Internet und Fernsehen. Zentraler Bezugspunkt sind die wechselnden Verfassungen und Stimmungen der Rezipienten im Tagesverlauf. Dies hat deutliche Rückwirkungen auch auf Wahrnehmung und Wirkung der Werbung.

Entscheidend: Tageszeit und emotionale Verfassung

Betrachtet werden die aktiven und passiven Phasen der Konsumenten zu verschiedenen Tageszeiten. Zu welcher Tageszeit werden welche Medien primär genutzt? In welcher emotionalen Grundstimmung befinden sich die Mediennutzer dabei? Die Analyse der Kommunikations- und Werbequalitäten der untersuchten Medien ergibt vor diesem Hintergrund ein differenziertes Bild. „Werberezeption“ zeigt auf, dass von den einzelnen Werbeträgern sehr unterschiedliche Kauf- und Informationsimpulse ausgehen.

Die Studie liefert differenzierte Aussagen zur Werbewirkung tagesaktueller Medien in Abhängigkeit von Tageszeit und emotionaler Verfassung der Konsumenten. Sie liefert damit neue Erkenntnisse zur Steigerung der Werbewirksamkeit. Damit Sie erfahren, wann Werbung wie wirkt.

DOWNLOAD

Hier können Sie eine Kurzfassung der Studie "Werberezeption" herunterladen...

Kurzfassung der Studie "Werberezeption" [466 KB]

MEHR

Die ausführlichen Ergebnisse der Intermedia-Studie "Werberezeption" sind außerdem gedruckt als Berichtsband erhältlich.

Publikationsliste & Bestellung