Aktuelle Verbreitungsanalyse der Tageszeitungen

Neue ZMG-Fortschreibung der IVW-Verbreitungsanalyse 2018/19 zeigt verkaufte Zeitungsauflage für jede Gemeinde.

Was ist los in Wiedenborstel? Oder in Keppeshausen, Lirstal, Nitz und Retterath? Unter den 11.054 Gemeinden in Deutschland sind es nur diese fünf, in denen in keinem Briefkasten ein Zeitungsexemplar steckt. In allen anderen 11.049 deutschen Gemeinden werfen die Leser zumeist schon am Frühstückstisch einen Blick in ihre Zeitung. Vermutlich kaufen die elf registrierten Einwohner von Wiedenborstel, immerhin die drittkleinste Gemeinde Deutschlands, die Zeitung dann eben am Kiosk in der Nachbargemeinde oder lesen sie am Arbeitsplatz….

Zeitungsauflage für jede Gemeinde

Solche und weitere spannende Fakten zur Verbreitung der Tageszeitungen liefert die IVW-Verbreitungsanalyse. Die soeben erschienene Neuauflage der "ZMG-Fortschreibung der IVW-Verbreitungsanalyse 2018/19" dokumentiert als PDF-Band auf aktuellem Stand, welche der über 300 Zeitungen mit mehr als 1.000 Belegungseinheiten in einem bestimmten Landkreis, einer Stadt oder einer Gemeinde erscheinen, mit welcher Ausgabe und mit welcher Auflage sie das tun und wie stark ihr Marktanteil ist.  

Mediaplaner erhalten mit der ZMG-Fortschreibung eine detaillierte und regelmäßig aktualisierte Planungsunterlage. Aus der ZMG-VA kann der Planer leicht ersehen, welche Titel für ihn an einem bestimmten Ort relevant sind. Zur besseren Übersicht werden nur Titel mit einem Mindestmarktanteil von einem Prozent aufgeführt. Zusätzlich ist die ZMG-Fortschreibung um Titel und Ausgaben erweitert, die nicht an die IVW-VA gemeldet und damit dort auch nicht ausgewiesen werden.  

Die aktuelle ZMG-Fortschreibung der IVW-Verbreitungsanalyse 2018/19 kann hier kostenlos als PDF heruntergeladen werden.

Mehr zur ZMG-Forschreibung der IVW-Verbreitungsanalyse erfahren Sie hier: https://www.die-zeitungen.de/media/planungsdaten/verbreitungsanalyse.html