Mehr Spendings für die Zeitung

Die Zeitungen konnten im vergangenen Jahr leicht steigende Werbeeinnahmen verbuchen. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Brutto-Werbeinvestitionen 2014 um 0,5 Prozent.

4,75 Milliarden Brutto-Spendings weist Nielsen Media Research für 2014 an absoluten Werbeinvestitionen für die Zeitungen aus. Damit konnten die Zeitungen das Werbejahr 2014 mit einem kleinen Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr abschließen. 2013 hatten die Zeitungen 4,72 Mrd. Werbeeuro verbucht.

Zeitungsinvestitionen nach Branchen

Etliche Branchen haben verstärkt auf den Werbeträger Zeitung gesetzt und ihre Zeitungsbudgets 2014 erhöht. So legten die Discounter um 11 Prozent auf 487 Millionen zu. Auch die Automobilisten haben ihre Zeitungsspendings um sieben Prozent auf brutto 468 Millionen erhöht.

Ebenfalls zugelegt haben die Supermärkte (+6 Prozent auf 250 Millionen Euro), Banken (+4 Prozent auf 170 Millionen Euro), Telekommunikation (+3 Prozent auf 76 Millionen Euro) und Baumärkte (+8 Prozent auf 18 Millionen Euro). Fast verdoppelt haben die Drogeriemärkte ihren Zeitungseinsatz (+99 Prozent), allerdings sind sie mit 13 Milllionen Gesamtinvestitionen in dieser Riege auch der kleinste Player.

Mehr zu den Branchen-Veränderungen der absoluten Werbeinvestitionen in die Zeitung finden Sie in diesen Charts.