Definition "Auflage"

Was bedeuten die unterschiedlichen Auflagenwerte?

Auflage, gedruckte

Stückzahl der von einer Zeitung oder Zeitschrift gedruckten Exemplare abzüglich der Makulatur.

Auflage, tatsächlich verbreitete

Summe aus verkaufter Auflage und Freistücken, jedoch ohne Rest-, Archiv- und Belegexemplaren.

Auflage, verkaufte

Die insgesamt verkaufte Auflage, also die Abonnentenexemplare plus Einzelverkauf plus Sonstiger Verkauf plus Bordexemplare.

Auflage, abonnierte

Die Gesamtzahl der Exemplare einer Zeitung, die an feste, zahlende Einzelbezieher geliefert werden.

Einzelverkauf

Lieferung und Verkauf einer Zeitung über den Zeitungshandel (Kiosk, Straßenverkauf).

Sonstiger Verkauf

Alle verkauften Exemplare, die weder den abonnierten Stücken noch den Einzelverkäufen, Lesezirkelstücken oder Bordexemplaren zuzurechnen sind, werden dem Sonstigen Verkauf zugerechnet.

Bordexemplare

An Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs verkaufte Exemplare, die der unentgeltlichen Weitergabe an deren Kunden an Bord bzw. in deren Wartebereichen dienen.

Remittenden

Remittenden sind die unverkauften Exemplare, die der Handel an den Verlag zurückschickt (lat. remittere = zurückschicken).

Von der Druckauflage zum Abonnement am Beispiel einer fiktiven regionalen Abonnementzeitung:

Zeitung X Exemplare
Druckauflage 200.000
abzgl. Remittenden 12.000
abzgl. Rest-/Archiv-/Beleg 2.000
-> Verbreitete Auflage 186.000
abzgl. Freiexemplare 2.500
-> Verkaufte Auflage 183.500
davon Abonnements 127.000
davon Einzelverkauf 40.000
davon Sonstiger Verkauf 15.500
davon Bordexemplare 1.000