Anzeige des Jahres

Beim Kreativ-Wettbewerb Anzeige des Jahres zeichnet eine Top-Jury aus ADC Mitgliedern und Marketing- und Verlagsexperten die besten Zeitungsanzeigen eines Jahres mit Gold, Silber und Bronze aus. Monatlich wählt jeweils ein Jurymitglied seinen Anzeigen-Favoriten, den wir hier vorstellen.

Alles Weitere über diesen Kreativ-Preis, die Anzeigenbeobachtung durch die Award-Organisation und das Anmeldeblatt (Download) für Agenturen und Werbekunden finden Sie auf der Microsite

Die Zeitungen. | Awards

Das sind die Monats-Favoriten der Jury für die "Anzeige des Jahres 2016":

Moncler

"A Surrealist Fantasy" Herbst-/Winter 2016
Fotografie: Annie Leibovitz

Alle Jahre wieder bleibe ich bei den Moncler-Anzeigen hängen. Ich mag den fast schon ein bisschen respektlosen Umgang mit dem Produkt, der aber gleichzeitig meine Fantasie anregt, um mich mit der Geschichte dahinter zu beschäftigen. Mehr Produktinszenierung als Produktabbildung. Kaufe ich.",

begründet Alexander Schill, CCO der Serviceplan Gruppe, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Dezember 2016.

ING-DiBa AG

Banking wie Backen. Kampagne "Die Bank und Du"
Agentur: VCCP Berlin

„Das Motiv ist außergewöhnlich für die Kategorie Finanzdienstleister. Gelungen ist auch der unkonventionelle und sympathische Einsatz des altbekannten Testimonials, Top-Basketball-Spieler Dirk Nowitzki. Die Tonalität der Anzeige ist für Zeitungen ungesehen; sie setzt sich dadurch sehr gut ab. Die Plakativität des Mediums wird dabei durch das ganzseitige Format prima ausgenutzt.",

begründet Lothar Korn, Aud AG.  Die Anzeige erschien im November 2016.

Opel Ampera-e

Agentur: Scholz & Friends

„Mein Monats-Favorit war Liebe auf den zweiten Blick. (Obwohl ich Tennisspieler bin und den Sieg von Angelique Kerber live verfolgt habe.) Viel Text, komplizierter Aufbau und der Bezug zwischen Thema und Produkt erschließt sich auch irgendwie nicht. Die Anzeige bricht mit so ziemlich allem, was man von einer erfolgreichen Anzeige erwartet. Fast ein wenig gleichgültig legte ich sie beiseite, unter den anderen Anzeigen gab es gute Konkurrenz. Doch sie blieb mir im Kopf. Ich habe mich gefragt, warum und nahm sie wieder dazu. Dann habe ich die Perspektive gewechselt und mir vorgestellt, wie ein Leser sie in seiner Zeitung entdeckt. Entspannter als in einer Jurysituation und mit etwas mehr Muße. Dabei wurde mir klar, wie stark dieses Motiv ist. Denn es fordert heraus. Es traut dem Leser etwas zu und nimmt ihn somit auch ernst. Es möchte, dass er nicht nur flüchtig darüber fliegt, sondern sich damit auseinandersetzt. Und sich so letztendlich automatisch mit dem  Produkt und seiner Leistung befasst. Auch wenn ein paar kleine Fragezeichen bleiben, sehen wir hier eine ungewöhnliche und eine mutige Anzeige für ein Elektroauto, zu der ich den Kollegen von Scholz & Friends herzlich gratulieren möchte.",

begründet Eric Schoeffler, CCO Group Germany und ‎ECD Europe bei Havas, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Oktober.

Moncler

Fotografie: Annie Leibovitz

„Wow, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das Motiv braucht noch nicht einmal eine Headline. Die Tageszeitung ist für so ein Motiv aufgrund der Großformatigkeit ein ausgezeichnetes Medium.",

begründet Uwe Hellmann, ‎Leiter Brand Management und Corporate Marketing bei der Commerzbank AG, die Auswahl. Die Anzeige erschien im September.

ALDI SÜD

Agentur: Oliver Voss Werbeagentur

Die Werbeanzeige für Aldi Süd ist außergewöhnlich, weil sie mit dem Klischee üblicher Handelswerbung bricht. Mit der farbenfrohen und liebevollen Illustration in den Markenfarben des Absenders und dem einprägsamen Reim nutzt sie das Potential der 1/1-Seite. Dies sollte andere Werbetreibende ermutigen, ausgetretene Pfade in Frage zu stellen, um damit kreativer und vor allem wirkungsvoller zu werben.",

begründet Matthias Spaetgens, CCO von Scholz & Friends Berlin, die Auswahl.  Die Anzeige erschien im August.

Sixt Autovermietung

Agentur: Jung von Matt/Hamburg

Eine einfache, plakative Anzeige. Weniger aggressiv und kompetitiv als Sixt als kleiner Angreifer zu sein pflegte. Dafür aber mit etwas mehr Appeal und Witz den Produktnutzen auf den Punkt gebracht. ", 

begründet Stephan Vogel, CCO von Ogilvy & Mather Germany, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Juli.

Porsche Deutschland

Agentur: Kemper Kommunikation, Frankfurt

Gerade in einer sehr hektischen Medienwelt setzen sich klare, einfache, mutige Ideen durch. Die Panamera-Anzeige hat eine klare Idee und kommt mit einer einfachen Typogestaltung aus, was sie besonders aufmerksamkeitsstark macht. Geschickt nutzt sie dabei das Tageszeitungsumfeld der Börsennachrichten und bricht gleichzeitig mit dessen Seh- und Lesegewohnheiten", 

begründet Gerrit Zinke, Partner und Executive Creative Director von thjnk Hamburg, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Juni.

Mercedes-Benz/Daimler AG

Agentur: antoni

Tageszeitung ist da, wo Lesebedarf auf Lesekunst trifft. In diesem Fall verpackt in Lesevergnügen. Zudem knüpft die Story um das erste Bußgeld der Geschichte an eine längst vergangene Ära vorbildlicher Markenkommunikation an. Wehmütig erinnern wir uns daran, dass Daimler einst kein Automobil zeigen musste, um "Die Zukunft des Automobils" zu beanspruchen. Noch immer gilt: Nur wer eine Vergangenheit hat, die ihm gehört, hat auch eine Zukunft, die ihm gehört. Hier blitzt er noch mal auf, der Markenkern. Oder wieder?",

begründet Christian Mommertz, CCO \ Group Germany von TBWA Deutschland, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Mai.

Mercedes-Benz / Daimler AG
Agentur: antoni

Motiv: "Gratulationsanzeige an BMW zum 100-jährigen Jubiläum"

Die Anzeige besticht durch eine klare Bildkomposition. Mit der Anzeige gratuliert Mercedes-Benz mit einem Lächeln dem Wettbewerber und spielt gleichzeitig mit dem Markenattribut der BMW-Niere als charakteristisches Merkmal aller BMW-Modelle ohne BMW zu nennen. Gleichzeitig bringt Mercedes-Benz seine eigene Kraft zum Ausdruck. Das Bildmotiv passt mit seiner Größe und Aussagekraft gut zur Zeitung. Sehr stark.",

begründet Gabriele Handel-Jung, Leiterin Marketing (GNM), DB Mobility Logistics , die Auswahl. Die  Anzeige erschien im März 2016.

BBC World Service Berlin
Kreation: RKCR/Y&R, London; Typography: Barnaby Blackburn

Motiv: "Missile"

Programmplatz-Werbung ist ein schwieriges Thema und meist wenig inspirierend. Die vorliegende Anzeige zeigt, dass es auch anders geht: im Detail liebevoll und gekonnt gestaltet wie ein Kinoplakat für einen Blockbuster ist sie ein echter Hingucker. Headline und Bild spielen perfekt zusammen. Das macht neugierig auf das, was die Journalisten  der BBC zu enthüllen haben. Die BBC-Anzeige ist tagesaktuell, plakativ und inspiriert und damit perfekt in der Tageszeitung aufgehoben.",

begründet Hermann Waterkamp, Managing Partner und Creative Director von Leagas Delaney, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Februar 2016.

Adam Opel GmbH
Agentur: Scholz & Friends

Motiv: "Probefahrt"

Opel führt hier seine preisgekrönte „Umparken-im-Kopf-Kampagne“ medienadäquat in der Entscheiderzielgruppe fort. In einem Zeitungs-Beileger zum Horizont-Award demonstrieren die beiden prämierten Top-Manager des Unternehmens größtmögliche Kundennähe, in dem sie mit persönlicher E-Mail-Adresse und Unterschrift zu einer Probefahrt mit ihnen in einem Opel der eigenen Wahl einladen. Selbstbewusst, aber nicht arrogant leistet die Anzeige einen Beitrag zur Stärkung des Markenimages bei meinungsbildenden Zeitungslesern.",

begründet Manfred Bosch, Geschäftsführer von redblue Marketing, die Auswahl. Die Anzeige erschien im Januar 2016.

Ausgezeichnete Anzeigen

Alles über die Preisträger und prämierten Anzeigen des Jahres 2015 lesen Sie in unserer Sonderausgabe des Newsletters 'Die Zeitungen' (April 2016).

Direkt zu den Awards